Erfahrungen machen das Leben spannend

Was wäre das Leben ohne Struktur?
Damit ist eine gewisse Regelmäßigkeit gemeint. Täglich zur Arbeit zu gehen, in der Kantine Mittag zu essen, Montag abends zum Yoga, dienstags zum Stammtisch, mittwochs die Kinder zu den Pfadfindern zu bringen, am Wochenende zu den Eltern etc.
 
 
Was wäre das Leben mit zu viel Struktur, ohne Spontanität und Abwechslung? Ohne außertürliche Ereignisse, unerwartete Besuche, ´zufällige Treffen´oder abenteuerliche Mutproben?
 
Klar - die Mischung machts. Und je nach Mensch, braucht der eine mehr von dem und der andere mehr vom anderen.
 
Das Schöne ist, dass uns Menschen, die genau das Gegenteil von dem leben, als man selbst, eine wunderbare Bereicherung sind, denn sie spiegeln uns den Gegenpol dessen, wer wir sind oder NOCH NICHT sind.
 
 
Oft ergänzt man sich sehr gut, weil der / die eine mehr geerdet ist und der / die andere ohne dieser Bodenhaftung schlichtweg abheben würde.
 
Der Experimentierfreudige den Traditionellen allerdings auch ein wenig anstachelt, sich mehr zu trauen.
 
 
Hierzu möchte ich Dir heute etwas erzählen, was mir vergangene Woche passiert ist.
 
 
Am 11.10. hatte ich meinen ersten Auftritt in Schwechat bei einem Benfizkonzert für sozial benachteiligte Kinder, wo ich neben Musikern und Künstlern wie Gary Howard von den Flying Pickets auf der Bühne war.
 
 
Mit 2 Nummern im Stile der 20er bis 40er Jahre tanzend zu singen war eine tolle Erfahrung - meine erste übrigens nach der Ausbildung in Köln.
 
 
Und jetzt bin ich ganz ehrlich.
 
 
Obwohl es um gar nichts ging - naja wobei - es waren Presse und doch einige bekannte Persönlichkeiten anwesend - und ich es einfach als kleines Abenteuer gesehen habe, war ich die Tage davor so furchtbar nervös, dass ich fast durchgedreht bin.
 
 
Einen Migräne Anfall hatte ich auch. So etwas kannte ich ja nur vom Hören Sagen aber es ist eine weitere Erfahrung, die ich machen durfte, um andere Menschen, die darunter leiden, besser verstehen zu können.
 
 
Derartig starke Kopfschmerzen, Übelkeit und sogar Erbrechen kannte ich bis dato nicht.
 
 
Einem tollen Buch, in dem ich gerne nachschlage, wenn mein Körper´Unpässlichkeiten´ verschiedenster Art zeigt, hab ich entnommen, dass Migräne mit extremen Perfektionsansprüchen mit sich selbst zu tun hätte.
 
 Ok - jetzt wusste ich das also auch
 
 
Und ich musste durch, denn abzusagen, ist nicht mein Ding und ausserdem will ich ja grundsätzlich experimentieren, Abenteuer erleben, mich immer wieder meiner Angst stellen, um herauszufinden, ob mich etwas glücklich macht oder ob ich es als eine weitere Erfahrung verbuchen darf á la Versuch und Irrtum.
 
 
Und siehe da - als ich das Kostüm angezogen, mir unendlich oft die Songs angehört, die Choreografien und Texte immer wieder durchgegangen bin, kam meine Lebensenergie zurück und die Migräne verschwand.
 
 
Und wie ich es geliebt habe! Auf der Bühne blühte ich dann so richtig auf. Obwohl einige ´Schnitzer´ dabei waren - so viel also zum Perfektionismus ;-), der Platz viel zu klein war, der `Kaiser`, mit dem ich den Auftritt hatte, am falschen Stuhl sass, ich also alles von der anderen Seite machen musste, hab ich es für mich als Erfolg verbucht. Das Bild stammt übrigens von diesem Abend!
 
 
  • Ein Erfolg, die Angst überwunden zu haben.
  • Ein Erfolg, meinen Perfektionismus bezwungen zu haben.
  • Ein Erfolg, bei unerwarteten Gegebenheiten einfach improvisiert zu haben.
  • Ein Erfolg, mir einfach einen Spass gemacht zu haben.
  • Ein Erfolg, tausenden Emotionen und Gedanken standgehalten zu haben.
  • Ein Erfolg, keinen Rückzieher gemacht zu haben.
  • Ein Erfolg, dass ich Dir dies alles mitteile ;-).
 
 
 
Warum erzähle ich Dir das überhaupt?
 
 
Weil ich Dich ermutigen will, auch manchmal Deine Angst zu überwinden, um die eine oder andere Mutprobe zu machen. Es sei denn, Du kennst so etwas nicht ;-)!
 
 
Seien wir uns ehrlich - jeder Mensch hat Ängste! Nur reden wir uns viel zu oft ein, dass wir ja total zufrieden seien, mit unserem Leben und ´eigentlich´eh alles passe.
 
 
In vielen Gesprächen höre ich heraus, dass es gewisse Wünsche und Träume gibt, jedoch der Antrieb oder der Mut fehlt, etwas zu verändern.
 
 
Auch dass meine Umsetzungskraft große Bewunderung erfährt.  Woher ich diesen Elan nehme, immer wieder aufzustehen, um neue Wege zu beschreiten.
 
 
Hand aufs Herz - ja ich brauche immer wieder neue Reize und zwar deshalb, weil es ganz einfach meinem Naturell entspricht.
 
 
Dass auch ich Ängste überwinden und bekanntes Terrain verlassen muss, dass ich mit vielen inneren Dämonen kämpfe, aber meine innere Stimme die Signale dazu gibt, gebe ich hier einfach einmal Preis.
 
 
 
Und dass ich wie ein Spiegelbild für Dich bin
 
 
 
Ein Positives, weil auch Du diese Anteile in Dir trägst. Diese Abenteuerlust, den Drang, das Leben auszukosten, auch wenn es manchmal scheinbar einen hohen Preis hat. Aber es lohnt sich garantiert - versprochen.
 
 
Möglicherweise bin ich einfach das Pendant zu Dir. Möglicherweise bist Du eben mehr traditionell, liebst Gewohnheiten und überläßt den Nervenkitzel lieber anderen.
 
 
 
Wie auch immer es ist - diese Zeilen sollen dazu dienen, ein Stück mehr zu erkennen, wer Du bist. Ob sie nun Deine Neugierde geweckt haben, das, was schon lange in Dir schlummert, endlich zu wagen oder einfach eine Bestätigung sind, dass alles genau so bleiben soll wie es ist.
 
 
Zum Glück gibt es unterschiedliche Menschen, die sich oft in genau in den Konstellationen zusammenfinden, dass sie sich bereichern, voneinander lernen und sich gegenseitig inspirieren.
 
 
Ich freue mich, wenn ICH eine Inspiration für Dich sein kann und begleite Dich auch gerne, wenn Du auf dem Sprung ins nächste Level bist.
 
In meinen Yogakursen, Wochenenden, an Abenden (siehe Bild unten) oder in individuellen Coachings. Vereinbare ein kostenloses 15 minütiges Gespräch per Whatsapp, Skype oder Telefon mit mir, um herauszufinden, wie ich Dich am besten unterstützen kann.
 
 
Wer übrigens eine Showeinlage für Weihnachts- oder Firmenfeiern buchen möchte - hier anfragen - auch dafür bin ich ab sofort zu haben ;-)!
 
 
In diesem Sinne - lass es Dir gut gehen in dieser turbulenten Zeit. Erde Dich gut oder umgib Dich mit Menschen die Dich in Deine Mitte bringen.
 
 
Ich freue mich, von  Dir zu lesen, zu hören oder Dich zu sehen!
 
 
Alles Liebe und Namasté
Martha

Kommentar schreiben

Kommentare: 0